Wie kommuniziere ich mit meinen Pferden

Kommunikation durch klare Bilder …

Momentan setzte ich mich sehr mit dem Thema „Wie kommuniziere ich mit meinen Pferden“ auseinander. Ich versuche meine Kommunikation zu verfeinern und gehe verschiedene Wege, um die Feinabstimmung der Frequenzen (wie bei einem Radiosender ohne störende Nebengeräusche) hinzubekommen. Ich mache das durch bildliche Vorstellung und Sätzen in meinem Kopf.

Heute hatte ich ein schönes Erlebnis mit Conquistador, der seit einer Stunde draußen im Regen, unbeweglich wie einem Statue stand. Die beiden Stuten standen unter dem Weideschuppen. Ich war im Haus und habe Conquistador die Frage gestellt, ob er lieber in die Box will, wenn ja … dann möge er sich doch ans Paddock- Tor stellen. Dazu sollte ich vielleicht noch ergänzen, dass normalerweise Conchetta die „rein geh Zeit“ bestimmt. Er hat kurz den Kopf gehoben und leicht zu mir gedreht, ansonsten ist er aber stehengeblieben. Ich bin dann raus aus dem Haus gegangen, durch den Stall zum Paddock …. Und dreimal darfst Du raten. Conquistador stand am Tor und wartete auf mich. Die beiden Stuten standen nach wie vor auf Ihren Plätzen, an denen sie vorher auch standen.

Wow, so schön und bewegend war dieser Moment.

Dieses „Bilder sprechen“ oder die Kommunikation durch klare Bilder mit den Pferden ist schon echt faszinierend und ich werde Dir weiter davon berichten. Hast Du schon damit Erfahrungen gemacht, wie kommunizierst Du mit Deinem Pferd oder mit anderen Tieren?

, , ,
Vorheriger Beitrag
Die Zeit mit einem Pferd ist „Handy freie Zeit“
Nächster Beitrag
Warum ich „gerade jetzt“ aufhöre Turniere zu reiten oder wo ist die Leidenschaft geblieben?

Ähnliche Beiträge

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.
Menü