Aus Nelson Mandelas Antrittsrede … Wenn wir uns von unserer sinnlosen Angst befreien, werden wir allein durch unsere Gegenwart auch andere befreien!“

Ich liebe dieses folgende Zitat, es ist so unglaublich kraftvoll und leuchtend.

„Unsere tiefste Angst ist es nicht, dass wir unzureichend sind. Unsere tiefste Angst ist es, dass wir unglaublich kraftvoll und schöpferisch sein können. Es ist unser Licht was wir fürchten, nicht unsere Dunkelheit. „

Wir fragen uns: Wer bin ich denn schon, dass ich talentiert, leuchtend und kreativ sein darf? Aber wer bist Du denn, dass Du es nicht sein darfst? Du bist doch ein Teil eines unbegreiflich schöpferischen Universums, ein Kind der Natur und seiner unbegrenzten Möglichkeiten!

Wenn Du Dich und Deine Fähigkeiten verleugnest, dient das bestimmt nicht der Welt. Es ist nichts Erleuchtendes dabei, wenn Du Dich begrenzt, nur damit andere sich in ihrer eigenen Begrenztheit bestätigt fühlen.

Du wurdest geboren um das Licht der wunderbaren Schöpfung strahlen zu lassen, welche in uns allen ist. Und wenn wir unser Licht erstrahlen lassen, geben wir anderen Menschen die Erlaubnis, dasselbe zu tun.

Wenn wir uns von unserer sinnlosen Angst befreien, werden wir allein durch unsere Gegenwart auch andere befreien!“

Das Zitat stammt von Marianne Williamson und Nelson Mandela hat dieses bei seiner Antrittsrede als Präsident zitiert.

Ja, genauso ist es, das ist unsere größte Angst, und während ich das jetzt gerade hier aufschreibe, wird mir bewusst, dass diese Angst morgen vielleicht auch wieder bei mir anklopft. Mir sagt … wer will das schon lesen, was Du schreibst, wer will das denn hören, was Du sagst, wer bist Du denn überhaupt oder so ähnlich.
Manchmal ist es einfacher dieser Stimme der Angst nachzugeben und zu sagen…okay, dann bin ich eben ein kleines Licht und keiner will das lesen was ich hier schreibe, dann lass ich es eben. Auf Dauer funktioniert das aber nicht, weil unsere Seele etwas anderes will, sie will sich manifestieren, sie will das, was in unserm Inneren angelegt ist, zur Erfüllung bringen.
Wenn meine Angst kommt, dann könnte ich mich jedes Mal verkriechen und die Decke über den Kopf ziehen. Manchmal mache ich das auch heute noch, verkrieche mich mit meiner Angst und gehe ganz in dieses Gefühl der Angst hinein. In diesem Moment wird die Angst wahrgenommen, sie darf sein und ich kann erkennen, was hinter der Angst steht, was meine Seele mir damit sagen will. Dann geht die Angst von alleine. Du musst die Angst nicht bekämpfen. Ängste sind große Wegweiser in unserem Leben.

Und wenn Du jetzt endlich wissen willst, warum Heilung des Inneren Kindes und Selbstliebe die wichtigsten Schritt auf Deinem Weg zu Dir sind. Wenn Du nicht mehr Angst als Einbahnstraße in Deinem Leben willst und alle Begrenzungen die daraus resultieren, sondern wenn Du jetzt endlich in Deine Veränderung uns Verantwortung für Dein Leben gehen willst. Dann melde Dich bei mir, gerne biete ich Dir die Möglichkeit ein kostenloses Gespräch bei mir zu buchen, in dem wir dann herausfinden, welches die nächsten, besten und sinnvollsten Schritte für Dich sind, um Dein Ziel zu erreichen. Ich freue mich auf DICH!

, , , , ,
Vorheriger Beitrag
Ist deine Nahrung dein gesundheitlicher Untergang …?
Nächster Beitrag
Ewigkeit im Gleichklang meines Atems

Ähnliche Beiträge

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.
Menü